Corona-Krise

By März 16, 2020 Allgemein

Liebe Freunde und Freundinnen der Moldovahilfe,

aus unserem Alltagsleben ist es derzeit nicht mehr wegzudenken: Das Corona-Virus. Auch die Menschen in der Republik Moldau sind betroffen. Zwar ist die Zahl der Infizierten im Land aktuell noch eher gering (Stand 16.3.2020), dennoch wird die Krise spürbar. Menschen, die aus dem derzeitigen Risikogebiet Italien zurück kommen oder anderweitig mit Infizierten in Kontakt waren, bleiben auch hier in Quarantäne. Flüge aus der EU werden vorerst nicht ins Land gelassen. Öffentliche Einrichtungen, darunter auch Schulen und Kindergärten sind geschlossen. Dazu gehört auch unser Sozialzentrum. Aktivitäten für Kinder und Jugendliche werden im Zentrum nicht mehr angeboten, stattdessen sind unsere pädagogischen Mitarbeitenden kreativ geworden und haben Beschäftigungsmöglichkeiten für zu Hause zur Verfügung gestellt. Trotz der Schließung denken die Menschen in Costangalia an ihre Nächsten. Es wird sich nach wie vor um ältere und bedürftige Menschen gekümmert. So auch in unserer Sozialküche. Diese bleibt vorerst geöffnet, damit die Versorgung der Bedürftigen sichergestellt ist.

Über aktuelle Veränderungen und Neuigkeiten in der Republik Moldau und vor allem in unseren Projekten halten wir Sie hier in der kommenden Zeit auf dem Laufenden.

Im Namen des Teams grüßt Sie herzlich,
Agnes Bothe